MFSF JÁNOŠÍKŮV DUKÁT

Úterý 27. října 2020

ST. MATTHÄUSKIRCHE

Die St. Matthäuskirche stammt aus dem 13. Jahrhundert. Sie ist ein einschiffiger Kirchenbau mit viereckigem Presbyterium, das von drei Seiten eines Achtecks abgeschlossen wird. Die Sakristei, ursprünglich eine Kapelle, befindet sich an ihrer Nordseite. Der vor der Westfront stehende Turm wurde erst in den Jahren 1833 - 1838 angebaut, früher stand hier etwas abseits ein Glockenturm. Das Presbyterium hat eine auf Konsolen ruhende Rippenwölbung, von denen zwei die Form von Masken haben. Die Sakristei hat Tonnengewölbe, unter dem Turm Kappengewölbe. Das Presbyterium wird durch drei ursprüngliche Fenster mit Maßwerk erhellt, das Fenster hinter dem Altar ist zugemauert. Das rechteckige Kirchenschiff hat eine gerade Decke und wird an seiner Südflanke von zwei Spitzbogenfenstern erhellt, welche die Wand ein wenig schiefwinklig durchbrechen. Der Triumphbogen ist gotisch. Das südliche gotische Portal wurde zugemauert und stattdessen wurde das Westportal im Turm durch die Mauer gebrochen. Der Eingang zur Sakristei ist ebenfalls gotisch.

LOKALIZACE


AKTUALIZACE: Václav Pošmurný (TO 03) org. 2, 20.11.2005 v 14:03 hodin